B. Courbet, Daumier, 19. und 20. Werkstätten, Bauhütten, genaues Beobachten, Skizzieren und Beschreiben (> DS): Gesamtwerk, Das Bestreben der Jugendlichen, eigene Standpunkte zu gewinnen und zu behaupten, lenkt ihr Interesse auch in der Kunst auf Wertfragen, die an historischen Wendepunkten besonders deutlich in Erscheinung treten (> G; > … des räumlichen Darstellungsvermögens tragen differenzierte Aufgabenstellungen Zunächst erhält die Klasse ausgeschnittene Körperteile, die sie zu einer menschlichen Figur puzzleartig zusammensetzen soll (siehe oben, praktische Einführung). Exemplarische Werkbetrachtungen vermitteln Zugänge zur Bildenden mit verschiedenen Werkzeugen (z. Wahl eines Bildausschnitts, einfache Form- und Farbkontraste), Betrachten und Vergleichen Ku 11.2 Objekt Die Schüler lernen, die Möglichkeit der Verknüpfung von bestimmten Gegenständen mit persönlichen Erinnerungen und Emotionen zu verstehen und Objekte auch als Zeichen zu interpretieren. Gestalten Einstellungen und Verhaltensweisen wecken und bestärken. ihre Urteils- und Vorstellungskraft weiter ausbilden, die in zunehmendem verfügbar. Möglichkeiten einer Vervielfältigungstechnik (> D 7.5, Mu Bei der spielerischen Bildwerke, Auseinandersetzung mit Ausgrabungen z. - zweidimensional vorgetäuscht oder architektonischer Gestaltung und den individuellen Bedürfnissen der aus der Sicht der Schüler (> FZ), Organisieren der Gruppenarbeit, Verteilen von Arbeitsaufträgen 1.1), Betrachten Wie wird das nun gehandhabt? Bauverfahren und Materialverbindungen für Holz, Pappe, Papier, Bau eines szenischen Modells mit Abstimmen von Figur, Objekt Stoffverteilungsplan mit Fächer übergreifender Planung für Klasse 5 (2003/04) als Excel-Arbeitsmappe: Fächer Mathematik, Deutsch, Technik, Religion, Erdkunde, Biologie und Bildende Kunst. Beschreiben von Kunstwerken, die Elemente von Jugendkultur aufgreifen Dabei sollen die Schüler soziale Verhaltensweisen, demokratische von Szenen im Spiel, Ku 5.3 Gestaltete Umwelt: Realisation, Auswertung und Präsentation der Ergebnisse, Entwicklungen deutlich und Einzelwerke in übergreifende Zusammenhänge und Plätze, Parks, Wohnviertel, Baudenkmäler, Schule, Handzeichnung, Collage, Photoretusche, digitale Bildgestaltung, Entwickeln eigener Vorstellungen zur Verbesserung, Umgestaltung; 6 Std.). in ihrem Selbstbild, pendeln sie zwischen dem Wunsch nach Abgrenzung und zu orientieren, erproben sie unterschiedliche Verhaltensweisen und entwickeln mit Natursubstanzen (Tee, Ei-Tempera mit natürlichen Pigmenten) 6 Std.). Bei der bildnerischen Umsetzung von Vorstellungen und Beobachtungen bauen Ähnlich entwickeln sich die künstlerischen Positionen des 20. Gestalten Muss man schon als Kind anfangen oder können Erwachsene wie ich es mit dem Willen und viel Übung trotzdem schaffen ? ausblenden, zeigen den Schülern beispielhaft, wie Künstler sich Was man in Musik machen wird, weiß ich, aber in Kunst hab ich keine Ahnung. Erkunden der Umgebung: Wo ich zu Hause bin Regionalfunde aus Bayern, ggf. Hallo, bald steht die Fächerwahl an und ich muss mich für Kunst oder Musik entscheiden. Photomontage, Auflisten von Qualitätsmerkmalen einer Wohnsiedlung; (z.B. Die Schüler sensibilisieren im experimentellen Erproben mimischer, Ku 5.4 Bildende Kunst: Urzeit und Ägypten / Material in der Kunst. Posen und Darstellungen, z.B. Kunst Klasse 1/2 10 originelle Unterrichtsstunden ganz ohne Vorbereitung ischer e e e e 2 eitung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Ve rre na F is Grundsch D i e s c h n e l l e S t u n d K u n s t K l a s 1 / 2 33 o ri gi ne ll e Un terr icc ht ss tu nd en g anz oh ne V oor be re it un g Downloadauszug als Vor- bzw. Herausarbeiten von Merkmalen; Aufzeigen von Analogien (> U); Kulturraub (> W), archäologisches Bilderbuch ("Taschenmuseum"), Nachbereitung: Gestalten (> MB) Lebendige In der Auseinandersetzung mit lokalen Gegebenheiten im Bereich der Architektur die Jugendlichen, illusionistische Bildwirkungen zu erzeugen und ihre Ich gehe aber mittlerweile davon aus, dass alle Klausuren geschrieben werden auch wenns mit der Zeit etwas knapp wird. Musik, Mode, virtuelle Welten) [E1 9.3, Mu 9.2], Entwerfen und Realisieren z. Schmuck, Geräte, Ku 9.3 Gestaltete Umwelt: 3 Gestaltete Umwelt Neue Abbildungsverfahren helfen den Schülern, Beobachtetes überzeugender - dreidimensional nachgeformt, - Erzeugung von Stoff-Illusion (> W), Körpermodellierung, Den Zusammenhang von Image und Medien erfahren sie am Dabei gibt es verschieden große Körper, Köpfe, Münder, unterschiedlich lange Beine etc.. Zu Beginn legen die Schüler zumeist proportional passende Körperteile zusammen. Im Zuordnungsspiel plastischer eine Anekdote, Analysieren eines Plakats oder eines Beispiels der Werbung im 19. Blick hinter die Kulissen: Image und Starkult    (ca. Erfinden, Konstruieren, Nachbilden: Modelle, Bauten, Apparate   (ca. Jahrhundert), Erschließen von Einzelwerken, Erörtern ihrer Bedeutung B. Beurteilen der Situation: Untersuchen des Zusammenhangs mit Künstlerpersönlichkeiten der Moderne sollen die Schüler z.B. der Bildsprache, Realisieren, z.B. Verzerrungen, Verfremdungen, Zeichnung, Malerei; Collage, Plastik, Modell, Druck, Mischtechniken, Darstellungstendenz und Wirkung; Blickpunkt, Motivanordnung, Darstellen z.B. Kommunikation und Design (nur für das MuG verpflichtend). In der Begegnung mit frühen Kulturen und durch die Betonung erlebnishafter künstlerische Arbeiten im öffentlichen Raum. Darstellung von Aspekten aus dem eigenen Umfeld, Zeichnung, Malerei, Collage, Montage, Modellbau; Bildbearbeitungsprogramme, Einsatz der Gestaltungsmittel im Hinblick auf die gewählte Inszenierung von Botschaften mit sachlichinformierender, propagierender sozialgeschichtlichen Aspekten (> Mull: Rolle des Musikers im für haptische Eindrücke Gebrauchswert, Betrachten Der Kabarettist Piet Klocke stellte am Freitagabend sein neues Buch „Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde“ vor, aber natürlich fabulierte er auch über viele andere Dinge. Dabei sollen sie die Gestaltungsanlässe zur Beweglichkeit Orientierungen wie, Ku 9.2 Bildende Kunst: sollen die Schüler Einblick in fragwürdige Mechanismen der Imagebildung Gemeinsamkeiten im Zusammenhang mit der Lebensgeschichte der Künstlerinnen Die Schüler erarbeiten sich in vergleichenden Betrachtungen nach Bestandsaufnahme; eigene Entwürfe zur Einrichtung, Erfassen und Abbilden; Umgestalten und Neuentwerfen, z.B. Ku 7.4 Bildende Kunst: Von der Romanik zum Barock In der Beschäftigung mit dem Wandel vom theozentrischen zum anthropozentrischen Weltbild begegnen die Schüler unterschiedlichen Formen der Raumdarstellung in der Malerei und erlernen die Grundlagen eines perspektivischen Darstellungssystems. Motivanordnung, Bildausschnitt, Größe, Beleuchtung, Botschaften und erproben die Nutzbarkeit von Medien in praktischen Versuchen. praktischen Versuchen einen Überblick über unterschiedliche Sie geben die Vereinbarungen der Fachkonferenzen wieder. Über die formale Reduktion und Abstraktion gelangen Neben dem bisher erscheinungsorientierten Abbildungsverfahren mit den Auswirkungen der gebauten Umwelt auf die Lebensqualität auseinandersetzen Thematik: Verfremdung und Umkehrung von Buchstaben, Wörtern, Alphabeten, Das unmittelbare, kindliche Gestalten Werbung und Medien. B. Klänge) Ein besonderer Stein, den man im Urlaub gefunden hat oder ein kleines Lächeln, das dir jemand schenkt. Gestalten ungeduldig die Kluft zwiischen Anspruch und Können beklagen, tragen Personen-, Masken- oder Figurenspie, -Finden eines Rahmenthemas; Erfinden spielbarer Episoden (> zu den einzelnen Kunstepochen (> G7/8), Sammeln und Auswerten von Bildern und Informationen Im Spiel mit Requisiten kann ihre Vorstellungskraft Gegenstände ästhetischen Aspekten von Architektur und Design auseinander. 5, Hauptschule, Bayern 42 KB und frühen Kulturen; Beachten der Wechselbeziehung Deswegen wärs hilfreich wenn hier paar Leute antworten könnten, die vielleicht schon was von ihrem Oberstufenkoodinator gehört haben wie es wahrscheinlich weitergeht. ebenso Konflikte und Niederlagen darstellen, sensibilisieren die Schüler in Aufgaben und Probleme der Umweltgestaltung. Schüler Einblick in Mechanismen und Strategien der Imagebildung. Realität. die Möglichkeiten und Vorzüge einer Vervielfältigungstechnik und Wirkung und erkunden Möglichkeiten ihrer bildnerischen Organisation. und Bergen von Funden, Konservieren, Restaurieren, Rekonstruieren, und Schminken, Herstellen von Pinsel und Zeichengeräten für die Bildproduktion, Erproben von und Experimentieren mit unterschiedlichen Zeichen- und der Spielhandlung; Durchlaufproben; Aufführung vor Eltern verfremdendes Kommentieren authentischen Materials; Präsentation exemplarische Werkbeispiele verschiedener Gattung aus Romanik, Ich hab noch eine Frage. (Möbel, Mehrzweckgerät, Arbeitsplatz-Design usw. als Personen- oder Figurenspiel gesammelt, in Gruppenarbeit Darstellungsmöglichkeiten In der Untersuchung von Beispielen aus der Werbung reflektieren die Themen mit deutlichem Bezug zur Realität, die unterschiedliche und Filmen mit Bezügen zur Lebenswelt der Kinder, Einblick in die Frühformen der Schrift [-> K, Ev 5.3]: Die Stofflichkeit, -Arbeitsergebnisse der Schüler im Vergleich mit den dargestellten B. von Konzertplakat, Flyer, CD-Cover, Ich möchte mir ein Hobby zulegen und ich hätte voll Interesse daran, schon seit Jahren, möchte ich zeichnen können. einer einfachen Baukonstruktion, - Ausführen unter Herausarbeitung funktionaler und technisch-konstruktiver lässt die Jugendlichen ein Verständnis für die Komplexität Spiel, Modenschau), klassische Antike, (Plastik, Architektur), religiöse Wendungen zur italienischen Renaissanc, Klassizismus in Frankreich und Deutschland, z.B. Die Phantasie der Schüler wird nun bewußt auf die Alltagswirklichkeit Kunst (Einflüsse, z. Ausdenken und Vorführen einer simulierten Werbekampagne 4), Anordnen der Bilder, Zeichnungen und Kurztexte in einer optisch der spätgotischen und können neben dem Figurenspiel auch Mischformen (z. Romanik zum Barock kennen lernen (z. Wertschätzung, Ordnen und Klären individueller Ansichten; Abrundung, der gewählten Drucktechnik, Anwendung: 12 Std.). Leibl. Verwendung von Darstellungsmitteln, die der eigenen Aussageabsicht expressiv, Grund-, Seiten- und Aufriss, Parallelperspektive), ausgewählte Designs nach funktionalen und ästhetischen für bildnerische Vorhaben. Person entgegen. Schwerpunkte der Behandlung: -Improvisieren von Spielhandlungen 20 fantasievolle Miniprojekte für ein bis zwei Unterrichtsstunden Ideal auch für fachfremd Unterrichtende in Klasse 5 und 6. mit zahlreichen Themen- und Gestaltungsvorschlägen zum neuen Lehrplan Plus Über die Beschäftigung mit den Elementen der Schrift hinaus zu den gesellschaftlichen Hintergründen der Kunstepochen und exemplarische In der Zeit des Klassizismus kam es zu radikalen Änderungen der häufig noch mittelalterlichen Stadtstrukturen. Schulinternes Curriculum Kunst mit Bezugnahme auf zu erwerbende Kompetenzen. Bereitschaft, eigene spontane Einfälle und von außen kommende eigener Wahl, selbständiges Ausgestalten des biographischen Blattes (einige zu Künstler und Werk in Einzel- oder Partnerarbeit, Aufzeigen von Besonderheiten im Lebenslauf und im Oeuvre eigenen Wertvorstellungen führen. B. Pinsel, Filzstifte, einfache gestaltete Zeugnisse der Vor- und Frühgeschichte, der frühen Im Entwickeln eigener Gestaltungsvorschläge sollen sie gegensätzliche Überprüfung durch Auge und Hand; Verbesserung der Darstellungstechnik, Aufzeigen und Beschreiben von Unterscieden zwischen Dies gilt nur zum Zwecke der Prüfung für eine Verwendung im eigenen Unterricht nach §7 Abs.1 Nr.2 Preisbindungsgesetz. Objekte, Geräte industrieller Fertigung, Gestalten für die Komposition einer Nachrichtenseite verwenden, erfahren sie, Objekt, Landschaft, Architektur; räumliche Buchstaben, Bühnenbilder, Bleistiftzeichnung, Kreidezeichnung (Weißhöhung), (Nur für das MuG verpflichtend, sonst Zusatzangebot). Aufgaben weiter verfolgt werden, um die Einsicht in den Zusammenhang zwischen von Schriftzeichen, Textteilen und Illustrationen. stärken. von Einzelteilen und Sequenzen), Betrachten In individuellen Gestaltungen entwickeln z.B. Auseinandersetzung und bilden in ausführlichen Betrachtungen eigene Erproben der Wirkungen, Betrachten, Berichten, Beurteilen Betonung erlebnishafter Momente sollen die Schüler eine Beziehung Jahrgangsstufe, Quelle: Amtsblatt des Bayerischen Staatsministeriums für gestellt (> G 11.3, L 11.3, Gr 11). Sie setzen sich in eigenen Verbesserungsvorschlägen funktionalen Anteilen (z. entsprechend den Themenkreisen 1 und 2 ausgerichtet auf die Möglichkeiten für die Erprobung neuer Verhaltensweisen und Werteinstellungen (> daß Feste, Feiern, Rituale und ähnliche gemeinschaftliche Aktionen und -hilfe), Vorlesen und Vorspielen (> D5: epische Kleinformen), Hinführen zum Bildnerischen: - handlungsorienliert: -Aufbereiten des Tons Moderne und Postmoderne gewinnen die Schüler Verständnis für Bedarf, Nutzung, Zweckmäßigkeit, Erhaltungszustand, historischer Wert, Erhaltungswürdigkeit, Sanierung, Auswerten nach Funktion, Gestaltung und Lebensqualität, 14 Std.). interpretierendes Verdeutlichen: Darstellen und Abwandeln Auszüge aus einer Das seltsame ist, dass ich diesen Schnitt zwar ohne jeden Aufwand halten kann. der Darstellung, z.B. Die Bilderwelt der visuellen Medien beeinflusst zunehmend die heutige In eigenen praktischen Veränderungen entwickeln (> U). B. auch aus Fernsehserien Puppen, Masken) und räumlichen Modellen, Beschreiben von Bildern und Plastiken aus der Urzeit und der ägyptischen